Zum Hauptinhalt springen

Erklärung zur Barrierefreiheit


Barrierefreiheit

Der Anspruch des Landkreises Mittelsachsen war und ist, seine Internetseite barrierefrei zu gestalten und für viele (insbesondere mobile) Endgeräte nutzbar zu machen. Der Landkreis orientiert sich dabei an den Vorgaben der BITV (barrierefreie Informationstechnik-Verordnung) und der WAI (Web Accessibility Initiative).


Momentan werden folgende Funktionen unterstützt:

  • Anpassungsfähiges Design: Das Layout der Website wird automatisch an den jeweils genutzten Bildschirm des Endgerätes (PC, Notebook, Tablet oder Smartphone) anpasst. Auf kleineren Bildschirmen erscheint ein vereinfachtes Layout. Die Zoomvergrößerung der Inhalte im Browser vergrößert nicht nur den Text, sondern führt außerdem zu einer einspaltigen Ansicht, bei der kein horizontales Scrollen erforderlich ist. Die Vergrößerung der Seite ist mithilfe der gängigen Browser bei Windows mit der Tastenkombination „Strg“ und „+“ möglich. „Strg“ und „-“ verkleinert die Inhalte, „Strg“ und „0“ stellt den Ursprungszustand wieder her.
  • Logischer Aufbau und Gliederung der Seite
  • Nutzung der Alternativtexte für Bilder
  • Bedienung mit der Tastatur: Mit der Tabulatortaste wird die Navigation ohne Maus ermöglicht. Der angesteuerte Link wird markiert und durch Drücken der Entertaste aktiviert.

Nicht barrierefreie Inhalte

Nachstehend aufgeführte Inhalte sind aus den folgenden Gründen nicht barrierefrei:

  • Formulare, Broschüren und PDF-Dateien sind derzeit noch nicht alle barrierefrei. Diese werden aber Zug um Zug barrierefrei umgewandelt. Die Mitarbeiter sind beziehungsweise werden entsprechend geschult. Wegen der Menge an Inhalten nimmt dies jedoch einiges an Zeit in Anspruch. Sollten Sie ein Formular oder anderes Dokument benötigen, das noch nicht barrierefrei ist, schreiben Sie uns und wir stellen es Ihnen barrierefrei zur Verfügung.
  • Videos verfügen noch nicht über die notwendigen Untertitel.

Wir planen, diese Inhalte bis zum Sommer 2021 zu aktualisieren, um die vollständige Erfüllung zu gewährleisten.


Feedback und Kontaktangaben

Sollten Ihnen noch bestehende Barrieren in Bezug auf unsere Website auffallen oder Sie Informationen zu noch nicht barrierefreien Inhalten benötigen, beziehungsweise sollten Sie der Meinung sein, dass Sachverhalte unnötig kompliziert dargestellt werden, senden Sie uns bitte eine E-Mail an presse[at]landkreis-mittelsachsen.de, rufen Sie uns an unter 03731 799-3305 oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Wir werden versuchen, die mitgeteilten Mängel zu beseitigen beziehungsweise Ihnen nicht zugängliche Informationen in barrierefreier Form zur Verfügung zu stellen.


Durchsetzungsverfahren

Sollte auf Ihre Anfrage zur Barrierefreiheit unter oben genanntem Kontakt keine zufriedenstellende Lösung gefunden werden, können Sie sich an die Sächsische Durchsetzungsstelle wenden. Die Durchsetzungsstelle unterstützt eine außergerichtliche Streitbeilegung, wenn Konflikte zwischen öffentlichen Stellen in Sachsen und Menschen mit Behinderungen auftreten. Dieses Schlichtungsverfahren ist kostenlos. Die Einschaltung eines Rechtsbeistands ist nicht erforderlich. Sie erreichen die Durchsetzungsstelle unter folgenden Kontaktangaben:

Beauftragter der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Stefan Pöhler,
Besucheradresse: Albertstraße 10, 01097 Dresden
Postanschrift: Archivstraße 1, 01097 Dresden

E-Mail info.behindertenbeauftragter[at]sk.sachsen.de
Telefon 0351 564-12161
Fax 0351 564-12169
Internet www.inklusion.sachsen.de


Erstellung dieser Erklärung zur Barrierefreiheit

Diese Erklärung wurde am 15. Juli 2020 erstellt.


Über die JBA

Das Gelingen von schulischer und beruflicher Bildung und ein erfolgreicher Einstieg in Beschäftigung sind für junge Menschen für ihre weitere persönliche und soziale Entwicklung von grundlegender Bedeutung. Eine strukturierte Kooperation zwischen den Akteuren trägt dazu bei, die Übergänge von Schule zur Ausbildung und Ausbildung zu Beruf zu verbessern.

Darüber hinaus kann die JBA bei allgemeinen Problemlagen in Schule, Ausbildung, Studium oder im persönlichen und familiären Umfeld Unterstützung bieten.

Die Jugendberufsagentur vereinen den Landkreis Mittelsachsen, die Agentur für Arbeit Freiberg und das Jobcenter Mittelsachsen als Kooperationspartner:


Landkreis Mittelsachsen

Der Übergang von der Schule in eine Ausbildung oder einen Beruf stellt für alle jungen Menschen eine bedeutsame Schwelle und herausfordernde Entwicklungsaufgabe dar, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung erfordert. Für viele ist dieser Übergang eine schwierige Hürde und mit zahlreichen „Stolpersteinen“ belegt. Nicht jedem gelingt es nach Beendigung des Besuchs der Schule eine Ausbildung aufzunehmen bzw. erfolgreich zu beenden.

Oft finden die Jugendlichen im Elternhaus kein Gehör, fühlen sich im sozialen Umfeld ausgegrenzt, haben Geldsorgen, „ernten“ in der Schule nur wenig Erfolg. Die vorhandenen Hilfsangebote sind nicht überschaubar und die Heranwachsenden sind überfordert. Häufig haben sie auch ganz andere Probleme zu bewältigen, bevor sie überhaupt an eine Ausbildung oder einen Beruf denken können.

Die Mitarbeiter des Jugendamtes stehen den Jugendlichen beratend und unterstützend zur Seite, um den weiteren Weg ins Leben gemeinsam zu ebnen. Sie sind nicht nur Ansprechpartner, sondern auch Lotse, Wegbegleiter, Sprachrohr und Vermittler zu anderen Ämtern und Netzwerkpartnern, wie z. B. Beratungsstellen. Das Jobcenter Mittelsachsen, die Agentur für Arbeit und der Landkreis Mittelsachsen arbeiten kooperativ, partnerschaftlich und auf Augenhöhe zusammen. Dadurch wird ein abgestimmtes Vorgehen ermöglicht und Doppelangebote werden weitestgehend vermieden.

zum Landkreis Mittelsachsen

Jobcenter Mittelsachsen

Eine intensive Betreuung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 27 Jahren wird durch das Jobcenter Mittelsachsen sichergestellt. Dafür erhält der Jugendliche bei seiner ersten Vorsprache einen festen persönlichen Ansprechpartner, der mit ihm nach einer eingehenden Stärkenanalyse einen Integrationsplan erstellt. Ziel ist die Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung. Regelmäßig trifft sich der Jugendliche mit seinem persönlichen Ansprechpartner zu einem Gespräch, um Integrationsfortschritte nachzuhalten und ggfs. Anpassungen vorzunehmen. Bei persönlichen Problemen, die die Aufnahme einer Ausbildung oder Beschäftigung erschweren, stehen die persönlichen Ansprechpartner vertrauensvoll zur Seite und vermitteln qualifizierte Hilfen.

zum Jobcenter-Mittelsachsen

Bundesagentur für Arbeit

Bei Entscheidungen zum (weiteren) Berufsweg fällt es häufig schwer, sich einen Überblick über die vielfältigen Optionen zu verschaffen und daraus die für sich passende berufliche Alternative auszuwählen und umzusetzen. Die eigene Entscheidung sollte daher auf Basis umfassender Informationen und intensiver Abwägung getroffen werden. Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit   unterstützt die Jugendlichen und jungen Erwachsenen in ihrer Berufswahlentscheidung durch berufliche Orientierung und Beratung und Vermittlung in Ausbildung. Dabei findet ein Großteil dieses Angebot direkt in den Schulen statt. Der persönliche Kontakt in einer gegenseitigen vertrauensvollen Atmosphäre zwischen den Beraterinnen und Beratern zu den Jugendlichen ist uns dabei besonders wichtig.

zur Bundesagentur für Arbeit

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genant.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation